Date: 4. Juni 2013

Author: Nicole Jansen van Rosendaal

Tags: , , ,

No Comments »

Home-Office- eine Frage des Menschentyps: Homo-Officiosus

Ich brauche einen Arbeitsplatz außerhalb meiner Privatsphäre auf den ich mich morgens so richtig freue. Für mich persönlich ist der soziale Kontakt durch die Arbeitswelt ein Megamotivator für meinen Job. In meinem Home-Office sind meine Kollegen nur per E-Mail, Hang-Out oder Handy sichtbar und hörbar. Ich bin aber kein Tan oder Pin oder Code. Ich bin Mensch und nehme mit all meinen Sinnen alles wahr, fast alles. Home-Office affin zu sein…

Read More…

Date: 13. Mai 2013

Author: Nicole Jansen van Rosendaal

Tags: , , , , , ,

No Comments »

Burn-Out durch Solonummer – Nici allein im Büro geht ins Home-Office.

Der 3.Tag „Allein im Büro“ fühlte sich seelisch grausam an. Das ist wie bei einer Diät – es kotzt dich komplett an und du würdest am liebsten alles hinschmeißen. Mein persönliches Burn-Out durch anonym allein gelassen ohne Menschenkontakt mit allen Sinnen. Nur Maschinengeräusche, ab und zu ein Fremdling am Ohr, meine Kollegen in Form mehrerer E-Mails unterwegs und das Google+ Hang-Out still und leise, da mein Job in der Administration…

Read More…

Date: 29. April 2013

Author: Isabella Lang

Tags: , , , ,

No Comments »

Zwischen Uni und Arbeit – Der ganz normale Wahnsinn

Seit Januar unterstütze ich die Beratung als Praktikantin und jetzt auch als Werkstudentin. Ich studiere an der Mhmk in München Medienmanagement, mit der Fachrichtung Markenkommunikation und Werbung im 4. Semester. Da ich ein sehr offener und quer arbeitender Mensch bin, habe ich mich wirklich überaus gefreut, als die Idee mit der Home-Office Woche in einem Meeting aufkam. Nach einigen Recherchen zum Thema Home-Office und flexible Arbeitszeiten von Yahoo oder Best…

Read More…

130425_HomeOffice_Gis_01_s

Date: 25. April 2013

Author: Gis

Tags:

2 Comments »

„Homeoffice-Dino, sag’ mal was. Du machst das doch schon so lang.“

Das war die Frage/Aufforderung von Laura anlässlich unserer virtuellen Woche. Also, liebe Laura, es war einmal, damals im Jahr 1998, an einem Freitag. Freitags wird gearbeitet und nicht gebügelt In einer Mädles-WG im Westend stand ein Bügelbrett, auf dem lag eine Tastatur. Hinter dem Bügelbrett stand ein Bücherregal mit einem Macintosh SE/30. Vor dem Bügelbrett saß ich und hab’ mich gefreut, dass ich einen ganzen Tag lang in Ruhe arbeiten…

Read More…

Date: 22. April 2013

Author: Susanna Hinrichs

Tags: ,

1 Comment »

Home-Office als Philosophie: Liquid Work

Mal abgesehen davon, dass ich ein alter „Home-Office“ Hase bin, ist es doch interessant zu lesen, dass sich doch viele mit dem Arbeiten zu Hause schwer tun. Und das liegt meines Erachtens einzig und allein daran, dass sie es nicht gewöhnt sind. An Home-Office kann man sich nämlich sehr schnell gewöhnen. Und man lernt es vor allem zu schätzen. Insbesondere wenn man Mama einer kleinen 14-monate alten Tochter ist. Aber…

Read More…

Date: 22. April 2013

Author: Nicole Jansen van Rosendaal

Tags: , ,

4 Comments »

Zwei-Klassengesellschaft: Radikal Digitalisierte versus digitale Halbanaloge

Home-Office nicht für Jedermann/frau! Radikal Digitalisierte haben es leicht im Home-Office, aber was machen diejenigen, die wertvolle Dokumente noch haptisch verarbeiten? Manche Berufe eignen sich nicht für das Home-Office. Wenn du kein Berater oder Kreativer bist sondern im administrativen Bereich täglich mit Ordnern, Zahlen und viel Papier zu tun hast, eventuell noch Abgabefristen berücksichtigen musst, deine Anwesenheit somit zwingend notwendig ist, fühlt sich das nicht gut an, allein die Stellung…

Read More…